Das Sekundarschulhaus in der Kronenwiese entstand in den Jahren nach der Trennung der Schulgemeinde Kilchberg von Adliswil von 1892. 1910 wurde das neue Schulhaus bezogen und die Turnhalle Kronenwiese oder eben die Schuehschachtle, wie das Gebäude aufgrund der Form genannt wurde, diente von da an als erste Turnhalle Adliswils. 1947 wurde nach einer Renovation ein Garderobentrakt angefügt, der heute als Foyer dient. Nach der Sanierung des Schulhauses 1991–1993 und der Erstellung der Sportanlage Tüfi wurde die Schuehschachtle kaum mehr zu schulsportlichen Zwecken genutzt. Der Judoclub Sihltal hatte für seinen Trainingsbedarf das Untergeschoss der Schuehschachtle zum Dojo ausgebaut. Seit dem Jahr 2000 führt das Theater Adliswil seine Produktion in der zum Theater umfunktionierten Schuehschachtle auf.

 

In Zusammenarbeit mit dem Adliswiler Stadtrat erarbeitete eine Arbeitsgruppe des Theater Adliswil 2003 erstmals eine mögliche Betriebsidee, wie die Schuehschachtle als Kulturraum regelmässiger und noch breiter genutzt werden könnte. Der Stadtrat Adliswil bewilligte Ende 2005 einen Umbaukredit für die Schuehschachtle von rund CHF 600’000. Die unabhängige Trägerschaft – der Verein Kulturschachtle Adliswil – wurde im Jahr 2006 gegründet und machte die Schuehschachtle damit definitiv zur Kulturschachtle.