Freitag, 12. Juli 2019 | 19:30

Stubete mit Wasewachser

Die Ur-Wasewachser Walter Waespi, Klarinette & Saxophon, Röbi Staub, Akkordeon, Monika Bosshard, Klavier & Akkordeon haben 1991 anlässlich einer 700-Jahr Feier in Wiesendangen zusammengefunden. Der Sihltaler Samuel Zuber am Kontrabass ist einige Jahre später dazugekommen. Wasenwachs ist ein Pseudonym für Wiesendangen und stammt aus dem autobiografischen Roman «Oeppi von Wasenwachs» von Arnold Kübler, der im Restaurant Löwen in Wiesendangen aufgewachsen ist.

 

Die vier Musikanten pflegen ein vielseitiges Repertoire mit konzertant-/unterhaltender Volksmusik im Innerschweizer Stil und Evergreens in der Art von Kaffeehausmusik. Zwei bisher erschienene Tonträger zeugen vom musikalischen Schaffen dieser Formation.